Die Logindaten erhälst du im Sekretariat oder indem du unser Kontaktformular benutzt.

» Schließen

Zeitplanung für das Übergangsverfahren in die Jahrgangsstufe 5 (LuBk) zum Schuljahr 2022/23

 
 
1. Bis Montag, 10.01.2022
Eltern, die die Aufnahme ihres Kindes in eine Leistungs- und Begabungsklasse wünschen, stellen bis zum 10. Januar 2022 einen Antrag auf Erstellung einer Empfehlung der Grundschule an die zuständige Klassenlehrkraft der Grundschule (§ 14 Abs. 1 GV i.V.m. Nummer 25 Abs. 1 VV-GV).

 2. Bis Mittwoch, 09.02.2022
Die zuständige Klassenlehrkraft erstellt die Empfehlung der Grundschule. Die Klassenkonferenz beschließt über den Inhalt der Empfehlung der Grundschule. Die Empfehlung der Grundschule ist von der Klassenlehrkraft und von der Schulleiterin oder dem Schulleiter zu unterschreiben und den Eltern zuzuleiten.

 3. Bis Freitag, 18.02.2022
Die Eltern melden sich mit der Empfehlung der Grundschule  und einer Kopie des Zeugnisses zum Schulhalbjahr der Jahrgangsstufe 4  bis zum 18. Februar 2022 schriftlich an einem Gymnasium mit einer Leistungs- und Begabungsklasse an. Dafür ist ein Formblatt zu verwenden: Antrag zur Aufnahme in eine Leistungs- und Begabungsklasse zum Schuljahr 2022/23.
 
4. Samstag, 19.03.2022
Im Rahmen des Aufnahmeverfahrens wird der prognostische Test am 19. März 2022 durchgeführt. Er findet 10:00 Uhr in der Schule, Haus II (Str. der Jugend 1) statt. Am  Dienstag, dem 29.03. 2022 und Mittwoch, dem 30.03.2022 finden die Gespräche zur Eignungsfeststellung in der Schule, Haus I statt.

5. Bis Montag, 25.04.2022
Abschluss der Eignungsfeststellung in Bezug auf die Erstwunschschule und Weiterleitung der Antragsunterlagen an die Zweitwunschschule.
 
6. Bis Mittwoch, 18.05.2022
Die staatlichen Schulämter prüfen das Verfahren der Eignungsfeststellung an der Einzelschule und führen bei Bedarf eine Ausgleichskonferenz gemäß LuBKV mit den Schülerinnen und Schülern durch, deren Eltern hierfür auf ihrem Antrag ihr Einverständnis erteilt haben.
 
7. Dienstag, 24.05.2022
Am 24. Mai 2022 erfolgt die Versendung der Aufnahmebescheide.
 
 
Die unter 1. und 3. gesetzten Termine sind keine Ausschlussfristen. Eine verspäteter Antrag auf Erstellung der Empfehlung der Grundschule oder der verspätete Antrag auf Aufnahme in eine LuBK  sind zu berücksichtigen, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung noch keine abschließende Entscheidung über die Aufnahmen getroffen wurde und eine Einbeziehung in das Aufnahmeverfahren noch möglich ist (vgl. § 7bs. 3 LuBKV).