Die Logindaten erhälst du im Sekretariat oder indem du unser Kontaktformular benutzt.

» Schließen

Der Zukunftstag 2015 war ein Erfolg

 

Zum Zukunftstag am 23.04.2015 besuchte ich die Grundschule Nehesdorf in Finsterwalde. Die 18 Lehrerinnen und Lehrer unterrichten ca. 270 Grundschüler. Es gibt 4 Gebäude auf dem ganzen Arial der Grundschule, die Turnhalle, das Hortgebäude, den Anbau für die beiden Flex-Klassen und das Hauptschulhaus.
Alle Teilnehmer am Zukunftstag wurden um 7.15 Uhr freundlich von der Schulleiterin Frau Magister empfangen. Wir führten zuerst mit allen eine kurze Gesprächsrunde durch. Sie belehrte uns und sagte, wir sollen heute den Tag nutzen und den Schulalltag aus der Sicht der Lehrerin oder Lehrers sehen und nicht aus der Sicht des Schülers. Danach gingen wir in die vorgesehenen Klassen.
Ich ging in die Flex A von Frau Thiele, die sich aus 25 Schülern der 1. und 2. Jahrgangsstufe zusammensetzt. Die Kinder haben gerade einen Wochenplan zum Thema Frühling bearbeitet. Gleich nahmen sie mich in Beschlag und fragten mich viele Dinge. Nach den beiden Stunden Wochenplan war Hofpause. Ich spielte dort mit den Kindern, denn sie haben mich gleich ins Herz geschlossen. In der 3. Stunde war Sportunterricht angesagt. Es stand heute Schlagballweitwurf und Rennen auf dem Plan. Als die Sportstunde wie im Fluge vergangen war, gingen die Kinder mit mir zusammen zurück zu ihrem Klassenraum. Sie hatten jetzt Kunstunterricht, wo sie ein Tulpenbild aus Krepp- und Zeichenpapier bastelten. Nach dieser Stunde war meine Zeit in der Klasse Flex A auch leider schon zu Ende. In der 5. und 6. Stunde ging ich in die Klasse 4a von Herrn Schneider. Sie hatten Englischunterricht mit Frau Tanneberger, sie fragten mich gleich wieder aus. In der Stunde ging es um das Thema „Keeping Fit“ - auf Deutsch „Bleib fit“. Die Klasse machte dazu einen kleinen Tanz und sang ein Lied. Nach dieser Stunde durfte ich noch einmal kurz mit zur Hofpause.
Im Anschluss trafen sich alle Teilnehmer des Zukunftstags nochmals mit Frau Magister. Sie wertete den Tag mit uns aus und erzählte uns etwas über das Berufsbild des Lehrers. Wir erfuhren, dass man ca. 5-6 Jahre studieren muss. Wir sollten uns überlegen, welche Fächer wir gern unterrichten möchten. Dadurch kann es sein, dass man noch länger studieren muss. Außerdem erklärte sie uns, dass man für den Lehrerberuf Durchsetzungsvermögen, Ausdauer, Spaß und je nach Fach verschiedene Fähigkeiten benötigt. Man braucht sowohl männliche als auch weibliche Personen, die den Beruf ausüben, denn es gibt immer weniger junge Lehrer.
 
Mir hat der Zukunftstag sehr viel Spaß gemacht. Ich würde allen diesen Tag in der Grundschule weiterempfehlen, weil alles dort sehr nett ist und man viel Wissenswertes erfährt. Natürlich braucht man dafür auch die Lust, in diesen Beruf hineinzuschauen. Ich habe am Zukunftstag viel dazu gelernt und mein Wunsch, Grundschullehrerin zu werden, wurde weiter bestärkt.
 
Luisa Trossert, Klasse 9 B