Die Logindaten erhälst du im Sekretariat oder indem du unser Kontaktformular benutzt.

» Schließen

2012 - Berghofer rezitiert Balladen und expressionistische Lyrik


 
Am 4. und 5. Dezember weilte der Georgensgmünder Rezitator und Schriftsteller Gerd Berghofer an unserer Schule, nun bereits schon zum vierten Mal. In diesem Jahr stellte er unseren Siebtklässlern sein Balladen-Programm vor; die Sekundarstufe II konnte sich an expressionistischer Lyrik „ergötzen“.
Schaurig-schöne Balladen verspricht uns der Künstler auf seiner Homepage (www.gerd-berghofer.de). Unter diesem Motto entführte er die Schülerinnen und Schüler in die Welt dieser wunderschönen Textform und streifte dabei das Balladenschaffen solcher Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Theodor Fontane und auch Heinz Erhardt. Dabei lernten die Zuhörer nicht nur diverse Texte kennen, sondern auch die Besonderheiten des Genres Ballade.
Etwas „verrückter“ wurde es für die 11er und 12er. Biografien und Texte bekannter und weniger bekannter expressionistischer Künstler zeigten die Motivvielfalt des literarischen Expressionismus und machten zugleich die Ambivalenz dieser Lyrik deutlich. Ob Stadt, Krieg, Ich-Verlust, Weltende, Leichenschauhaus oder Liebe – junge Menschen protestierten gegen ihre Zeit und setzten sich in ihren Gedichten mit genau diesen Motiven auseinander.
In seiner unverwechselbaren Art ist es Gerd Berghofer gelungen, die meisten Schülerinnen und Schüler in seinen Bann zu ziehen und einen etwas anderen Deutschunterricht in unsere Schule einziehen zu lassen.
 
Bild kann nicht angezeigt werdenBild kann nicht angezeigt werdenBild kann nicht angezeigt werdenBild kann nicht angezeigt werdenBild kann nicht angezeigt werden

 
Text und Fotos Herr Biesold