Die Logindaten erhälst du im Sekretariat oder indem du unser Kontaktformular benutzt.

» Schließen
31.03.2019   

Mottowoche der Abiturienten 2019

von U. Biesold
Kategorie: Aktuelles
 27. März: "Helden der Kindheit 28. März: "Geschlechtertausch" 29. März: "Zeitreise"
 
01. April: "Bad Taste" 02. April: "Nobel"  

Fotos Chantal Pitt (10 B)

31.03.2019   

Johanna Feldt ist Turnkönigin

von U. Biesold
Kategorie: Aktuelles
Am Mittwoch, dem 20.03.2019, besuchten 6 Mädchen der 5. und 6. Klasse den Schulwettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ in der Doppelturnhalle Finsterwalde. Johanna Feldt glänzte mit ihren Übungen an den verschiedensten Geräten. Sie belegte den 1. Platz in ihrer Altersgruppe. Mit 2 Mannschaften konnten sich unsere Wettkämpferinnen über die Plätze 2 und 3 freuen. 


 

 

 

Am 27.03.2019 überzeugten 6 Turnerinnen und ein Turner die Kampfrichter mit herausragenden Leistungen beim Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“. So zeigten Fanny Klimpke, Judith Bimüller und Denise Wesnick jeweils eine halbe Riesenfelge am Stufenreck. Von Lily Sue Henze und Stella-Marie Jahn sah man auf dem nur 10 Zentimeter breiten Schwebebalken Rolle vorwärts und Standspagat und von Lea Gillner das Rad. Aber auch Darius Schuster zeigte mit seiner außergewöhnlichen Beweglichkeit eine tolle Übung auf der Bodenmatte. Die Mannschaftspokale gingen an die Klassen 7 bis 9 sowie 10 bis 12 des Sängerstadt-Gymnasiums.

Text Lea Gillner
 
27.03.2019   

We are the Volleyball-Champion!

von H. Steinemann
Kategorie: Aktuelles
Am Mittwoch, dem 27.03.2019, fuhren unsere Volleyballer der WK I nach Elsterwerda zum Osterturnier. Motiviert trafen wir morgens in der Halle des Elsterschloss-Gymnasiums ein, wo wir direkt auf den ersten Gegner trafen. Für unsere beiden Mannschaften ging es zuerst gegen die Heimmannschaft. Bei den Jungen blieb die Führung anfangs hart umkämpft. Beide Mannschaften zeigten im ersten Satz ihr Können, jedoch konnten wir uns vor allem durch einen starken Angriff sowie sofortige Reaktion auf die Spielweise des Gegners abheben und ihn so "außer Gefecht setzen". Der 2. Satz blieb in unserer Hand und konnte souverän gewonnen werden.
Während die Jungs das 1. Spiel für sich entschieden, fand auf Feld 2 das spannendste Spiel der Mädchen statt. Sie konnten sich gut durchsetzen und es blieb bis zum Schluss knapp. Leider mussten sie nach hartem Kampf den 1. Satz mit einem Punktestand von 26 zu 28 an die Mädchen aus Elsterwerda abgeben, welche auch den 2. Satz für sich entscheiden konnten. Anschließend ging es für unsere weibliche Mannschaft gegen das überaus erfahrene Team aus Herzberg, denen dem Punktestand nach zu urteilen ihr schwierigstes Spiel bevorstand. Die "Sängerstädterinnen" kämpften hart, doch gegen die vor allem aus Vereinsspielern bestehende Mannschaft unterlagen sie letztendlich. Somit belegten unsere Mädchen einen guten 3. Platz.
Bei den Jungs ging es dann ebenfalls gegen Herzberg. Wir konnten erfolgreiche Wechsel durchführen, die uns zusätzlich Punkte einbrachten. Unsere Jungs gaben das Spiel nicht aus der Hand und erzielten einen nie gefährdeten Sieg. Somit geht der Sieg an den starken männlichen Jahrgang des Sängerstadt-Gymnasiums.
Für viele der Spieler war es das letzte Volleyballturnier für unsere Schule. Wir hoffen, dass sie auch weiterhin erfolgreich im Sport unterwegs sind und wünschen ihnen viel Glück für die Abiturprüfungen.
Die Schüler der 12 danken Herrn Steinemann für die Unterstützung bei ihren letzten Turnieren. Alles in allem können unsere Volleyballer auf einen erfolgreichen Tag in Elsterwerda zurückschauen.
Text: Tim Beigel 10A

Hier unsere Schulauswahl:
Frauen: Lara Giersberg, Anne-Kathrin Laske, Jule Baacke, Claudia Müller, Lea Tzitschke, Helene Antysiak (von links oben nach rechts unten)

Männer: Andreas Tietz, Leonhard Schilke, Robert Henze, Jannis Engelhardt, Oskar Naumann, Timur Galle, Tim Beigel  (von links oben nach rechts unten)

             

26.03.2019   

Marie Gamillscheg entführt in die Steiermark

von U. Biesold
Kategorie: Aktuelles
Traditionell bekommt unsere Schule Besuch von der aktuellen Literatur-Stipendiatin des Märkischen Kreises im Rahmen der LiteraTour – und zwar nun schon zum 23. Mal. In diesem Jahr stellte sich die in Graz geborene und in Berlin lebende Marie Gamillscheg mit ihrem Debütroman „Alles was glänzt“ der Jahrgangsstufe 11 vor. Sie erzählt darin die Geschichte eines ehemals florierenden Bergwerkortes aus der Perspektive verschiedener Bewohner. Alle müssen sie damit klar kommen, dass der Ort „tot“ ist, weil der Bergbau mit all seinen Begleiterscheinungen den „Bach runterging“. So lernt der Leser die sehnsuchtsvolle junge Teresa, den dynamischen Regionalmanager Merih, die Wirtin und gute Seele Susa und den resignierenden ehemaligen Bergarbeiter Wenisch kennen – und alle verbindet sie die Tatsache, dass sie mit dem Gegebenen zurechtkommen und ihren Platz in dem „toten“ Ort finden müssen. Ruhig, ja fast schon intim erzählt die junge Autorin diese Geschichte, die so oder ähnlich auch in der Lausitz stattfinden könnte. 
19.03.2019   

Wir begrüßen unsere Gäste aus Russland...

von U. Biesold
Kategorie: Aktuelles
Seit Sonntag haben wir für 10 Tage wieder ganz besondere Gäste an unserer Schule - im Rahmen des Schüleraustauschs mit einer Schule aus Tver in Russland weilen 10 Schülerinnen und Schüler sowie eine Lehrerin und ein Lehrer zum Gegenbesuch in Finsterwalde und Umgebung. Untergebracht sind sie bei ihren Gastgeschwistern, die im September/Oktober zu Gast in Russland waren. Mehr in Wort und Bild folgt...



 
17.03.2019   

Hans im Glück 2.0

von U. Biesold
Kategorie: Aktuelles
Strahlende Kinderaugen, stolze Seminarkursteilnehmer und stürmischer Applaus - dafür sorgte die Aufführung des Stückes "Hans im Glück" in einer äußerst modernen Version. Auf die Bühne unserer voll besetzten Aula haben das gemeinsam unsere Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses Co-Production und die Mädchen und Jungen aus der Förderschule "Sieben Brunnen" gebracht.
Hans bekommt von seiner Mutter für sein Zeugnis 100 Euro geschenkt, die er bei seinem Freund gegen ein Fahrrad und dann gegen ein Skateboard und dann gegen eine Kamera und dann... eintauscht. Am Ende hat er zwar keinen materiellen Gegenstand mehr, aber dafür eine Menge Freunde. Tolle Musik, anmutige und coole Tänze und vor allem eine riesengroße Spielfreude machten diesen Musicalnachmittag zu etwas ganz Besonderem.

Das Projekt in der Lausitzer Rundschau

Das Projekt im Elbe-Elster-Fernsehen
16.03.2019   

Tolle musikalische Zeitreise

von U. Biesold
Kategorie: Aktuelles
Zu einer Reise durch die Rock- und Popmusik der 70er, 80er, 90er und 2000er haben am gestrigen späten Nachmittag und noch einmal am Abend die Schülerinnen und Schüler des Seminarkurses Showtime 12 eingeladen. "The Final Cowntown" war gleichermaßen Motto, Eröffnungssong und Türöffner zu einer atemberaubenden Musikshow, in der der Seminarkurs, unterstützt durch die Jahrgangsstufen 5, 10 und 11, seinem Namen alle Ehre machte. Hier gehts zur Fotogalerie...

Fotos Herr Steinemann