Die Logindaten erhälst du im Sekretariat oder indem du unser Kontaktformular benutzt.

» Schließen


Die Fachschaft Russisch



"So viel Sprachen, wie ein Mensch gelernt hat, so viele verschiedene Menschen trägt er in sich."
Goethe




Unsere Russischlehrerinnen sind:


 
Frau Pukrop  Frau Richter Frau Mank
     
 Frau Schloßhauer Frau Kollatsch (Referendarin)  




Zielsetzungen des Faches


„Der Erwerb von Fremdsprachen bildet eine entscheidende Voraussetzung für das Verstehen und die Verständigung der Menschen in Europa und weltweit sowie ihre Kooperationsfähigkeit. Die Entwicklung fremdsprachlicher Handlungsfähigkeit ist die Grundlage für das Zurechtfinden der Heranwachsenden in der heutigen Lebenswirklichkeit, für privates Kennenlernen und berufliche Mobilität. Der Aufbau und die Förderung individueller Mehrsprachigkeit sind deshalb eine der wichtigen Aufgaben der Schule im Land Brandenburg, eine übergreifende Aufgabe von Schule und Gesellschaft.“
(Rahmenlehrplan für moderne Fremdsprachen )




Warum Russisch lernen?


• Russisch wird von mehr als 150 Millionen Menschen gesprochen und liegt somit an der ersten Stelle in Europa.
• Russisch ist eine anerkannte Diplomatensprache und eröffnet Chancen auf dem Arbeitsmarkt.
• Wer Russisch beherrscht, dem fällt es nicht so schwer, andere slawische Sprachen zu erlernen.
• Russisch wird im Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen aufgeführt.
• Das moderne Russland ist eine bedeutende Wirtschaftsmacht und ein begehrter Handels – und Wirtschaftspartner für Deutschland.

( http://www.russischlehrer-brandenburg.de/brosch.htm )


Wir als Russischlehrer wollen Euch behilflich sein, diese Sprache zu erlernen, Euch befähigen, in der Fremdsprache zu agieren und dafür die wesentlichen Voraussetzungen wie Kenntnisse des Wortschatzes, der Grammatik und des Satzbaus ebenso zu schaffen wie Kenntnisse über das Land und die Leute im größten Land der Erde. Russisch hat an unserer Schule eine lange Tradition, sowohl als Pflichtfach ab Klasse 5 für alle Schüler bis 1990 als auch als zweite Fremdsprache ab Klasse 7 seit 1990.
In den vergangenen 20 Jahren gab es wenigstens eine Klasse pro Jahrgang, in der Russisch als zweite Fremdsprache unterrichtet wurde, in den letzten beiden Jahren jeweils zwei Klassen. Einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule legten in der Jahrgangsstufe 10 eine mündliche Prüfung im Fach ab, andere sogar ein schriftliches oder mündliches Abitur. Wer jetzt noch mehr wissen möchte, kann sich(demnächst) im Rahmenlehrplan oder im Schulinternen Rahmenplan noch Informationen holen.




Durchführung von Wettbewerben und Projekten

Schülerinnen und Schüler unserer Schule nahmen in den vergangenen Jahren erfolgreich an Schul,- Landes-, Bundes- und sogar an Internationalen Olympiaden der Russischen Sprache teil.


Marie-Kristin Kiehl, Schülerin des Sängerstadt-Gymnasiums Finsterwalde (Landkreis Elbe-Elster) gewann Bronze bei der 12. Internationalen Russischolympiade in Moskau 2008

Dana Schloßhauer und Laila Essa werden in diesem Jahr das Land Brandenburg und natürlich unsere Schule bei der Bundesolympiade vertreten.

Stefanie Erpel, Luise Schiffner, Laila Essa, Dana Schloßhauer, Caroline Krause nahmen vom 6.7.2009 – 28.7.2009 an der Internationalen Sommerschule der Russischen Sprache in Moskau teil.

Auch in den kommenden Jahren führen wir Schulrussischolympiaden durch.

Wir nehmen am „ Bundescup Russisch spielend lernen“ teil. Eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Russland wäre eine weitere Möglichkeit, die Fremdsprache auch in der Praxis anzuwenden.




Studienfahrten nach Sankt Petersburg (siehe Studienfahrten


• 14 Schülerinnen und Schüler (2007) 
• 20 Schülerinnen und Schüler (2008) 
• 28 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 (2009)



Abenteuer Moskau 2009


Ich bekam eine Nachricht von meiner Lehrerin, dass ich die Möglichkeit habe, zur internationalen Sommerschule nach Moskau zu fliegen. Sie meinte nur, ich solle mich schnell entscheiden, denn der, der sich als Erstes dort meldet, kommt dorthin. Also überlegte ich nicht lange und entschied gemeinsam mit meinen Eltern, dass ich gerne dorthin fliegen würde. 

weiterlesen...
 



"Kennen und erkennen weckt Liebeskräfte. Eine Sprache lernen, heißt ein Volk innerlich verstehen, heißt es lieben lernen, heißt auch seine Kultur besser würdigen." Leonardo da Vinci